[x]
ENTDECKE

Jameos del Agua

Luxus in Lavastein

Der Künstler César Manrique erbaute 1966 eine Kulturstätte in den Höhen der Cueva de los Verdes. Das Gebiet umfasst eine eingestürzte Lavaröhre des Vulkans Monte Corona und wurde für Touristen ausgebaut. Heute befinden sich dort ein Pool, Restaurants und Hallen für Veranstaltungen.

In einem unterirdischen See der Grotte gibt es eine spezielle weiße Krebsart, die normalerweise nur in einer Tiefe von 2000 Metern vorkommt. Die Grotte hat keine direkte Verbindung zum Atlantischen Ozean, steigt und sinkt jedoch mit den Gezeiten. Grund hierfür ist das durch das Gestein sickernde Wasser des Meeres.

Über eine Steintreppe gelangt der Besucher zu einem Schwimmbecken in weiß. Dieses wird jedoch heute nicht mehr zum Baden verwendet. Rund um das Becken gibt es zahlreiche seltene Pflanzen, die dort ihren optimalen Standort gefunden haben. Eine weitere Treppe führt zum Haus der Vulkane mit einer Ausstellung zur Erklärung wie der Vulkan damals ausgebrochen ist und die einzigartige Landschaft hinterlassen hat.

Hinter dem weißen Schwimmbecken von Jameos del Agua gibt es einen großen Konzertsaal, der direkt in die Grotte integriert wurde. Dort gibt es Platz für 600 Personen. Bis 2009 war dieser Bereich für 8 Jahre lang geschlossen, da der Einbau neuer Sicherheitsstandards notwendig war. Heute wird der Saal Los Jameos wieder für Veranstaltungen genutzt.


ERHALTE MONATLICHE TIPPS FÜR
Deinen Kanarenurlaub



Kanaren
Kanaren
Kanaren
Kanaren
Kanaren
Kanaren
Kanaren
Kanaren
Kanaren
Kanaren
Kanaren
Kanaren




© 2021 kanaren.blog | Impressum